Profil

Raumakustik > Smart Home  > Raumkomfort

Diese funktionalen Aspekte miteinander zu verketten und einen hohen gestalterischen Anspruch zu realisieren, erschafft einen hohen Nutzwert für die Bewohner.

  • Wenn schon eine Akustikdecke für mehr Hörkomfort für den Raum gewünscht ist > warum nicht gleich Musik und das Licht mitunterbringen?
  • Wenn schon Audio und Entertainment in den Raum verbaut werden  > warum nicht unsichtbar/unscheinbar in die Kubatur integrieren?
  • Wenn schon Entertainment- und Haustechnik Geräte vernetzt bar sind > warum nicht gleich die gesamte Technik in ein Einfaches Smart Home Konzept verknüpfen?

wh Akustik und Architektur


Wolfgang Höhne, Dipl.-Ing. [FH] Innenarchitektur
Peter-Bied-Straße 41 | 65929 Frankfurt am Main

Mein Gestaltungsmotto:
"Gutes Design hat nicht mehr Materialien als nötig
– alles andere ist Dekoration“

Mein Akustikmotto:
"Jeder Raum ist ein Unikat
- guten Klang erreicht man deshalb selten per Zufall"

 

Portraits-Wolfgang-Hoehne-054_tn_2